Der Jugenddirigent

Jugenddirigent: Winfried Eckle

Kurzportrait

Winfried Eckle (*1968) begann seine musikalische Ausbildung auf der Klarinette beim Musikverein Harmonie Sontheim. Von 1977 bis 1990 spielte er in der Jugendkapelle Sontheim. In dieser Zeit absolvierte er die Leistungslehrgänge D1 und D2 im Blasmusikverband Baden-Württemberg und erlernte außerdem das Saxophon. Im Jahr 1980 wechselte er zusätzlich in die aktive Kapelle des Musikvereins Harmonie Sontheim, wo er bereits ein Jahr später als Ausbilder an der Klarinette im Verein tätig war.

1984 absolvierte er den Abschluss der Leistungslehrgänge D3 und C1 im Blasmusikverband Baden-Württemberg. Im Jahr 1990 wurde er stellvertretender Dirigent der Jugendkapelle Sontheim. Nach einem sehr guten Abschluss des Dirigentenlehrgangs C3 im Allgäu-Schwäbischen-Musikbund im Jahr 1991 übernahm er die musikalische Leitung der Jugendkapelle Sontheim bis 2000.

Außerdem oblag ihm die Instrumentalausbildung in verschiedenen Musikvereinen wie z. B. Sontheim, Burgberg, Bächingen, Bolheim und Mödingen. Selbst aktiv musizierte er an Trompete, Fagott, Schlagzeug, Gitarre, Bariton und Klarinette in verschiedenen Ensembles.

1995 trat er in die "Mährisch-Bömisch-Blasmusik" ein und war bei der Aufnahme von 4 Tonträgern beteiligt. Mit diesem Ensemble nahm er auch am Volksmusikpreis Bad Schönborn teil und erreichte damit 1998 in der Klasse der Amateure beim Internationalen Wettbewerb des Weltverband WMC in Kerkrade den ersten Rang. Danach folgten unterschiedliche Aktivitäten mit den Musikantenfreunden und den Weinbergmusikanten.

2003 übernahm er für ein Jahr die Leitung der Jugendkapelle Bolheim. Seit 2010 leitet er die Jugendkapelle Niederstotzingen.

Seit 2015 ist er Musiker bei den "Fidelen Siebenbürger Adjuvanten" und wirkte bei der Produktion einer CD mit.

Im November 2015 übernahm er das Nachwuchsorchester der Feuerwehrkapelle Pfuhl.